Bei der Gestaltung des Gartens gibt es viele Möglichkeiten. In einem Nutzgarten kann allerlei angebaut werden. Von sämtlichen Obstsorten, ob als Strauch oder Baum, bis hin zu Gemüse und Kräutern sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zu berücksichtigen sind die Aussaatzeiten, sowie der benötigte Boden. Diese zwei Faktoren spielen neben dem dritten, dem Standort, eine wichtige Rolle. Tomaten, Zucchini und einige Kräuter wie Schnittlauch oder Zitronenmelisse wachsen in lehmhaltigem Boden besonders gut. Sind eher süße Früchte gewünscht, sind Obstsorten wie Heidelbeeren, Äpfel oder Birnen dabei nur einige Arten, die im eigenen Garten wachsen können.

Gartenbau Bergheim Nordrhein-Westfalen

Gartenbauer Bergheim Nordrhein-Westfalen

Gartengestaltung Bergheim: Nutzgarten oder Ziergarten

Im Gegensatz zum Nutzgarten wachsen in Ziergärten Blumen, Sträucher und Bäume, die keine essbaren Früchte tragen, sondern allein der Schönheit wegen im Garten wachsen. Viele Stauden betören neben farbenfrohen Blüten auch mit umwerfendem Duft. Beispielsweise der Schmetterlingsflieder, den es in verschiedenen Farben gibt, riecht sehr gut. Jeder erdenkliche Stil lässt sich in einem Ziergarten umsetzen. Egal ob Japanisch, mit Koifischen und Zierkirsche oder Englischem Rosengarten, es gibt viele Möglichkeiten und so gut wie keine Einschränkungen.

Gartengestaltung Bergheim Nordrhein-Westfalen

Gartenbau in Bergheim mit nachhaltigem Ansatz

In beiden Gartensorten können Insektenfreundliche Pflanzen angebaut werden, um Bienen und Schmetterlingen Nahrung und Heimat zu bieten. Das Beobachten kann, zudem zu den schönen Blumen, große Freude bereiten.

Garten Bergheim Nordrhein-Westfalen

Gartenpflege Bergheim Nordrhein-Westfalen

Die Region Bergheim

Die Stadt Bergheim liegt westlich von Köln im rheinischen Braunkohlerevier. Die RWE Power betreibt im Ortsteil Niederaußem und Neurath Braunkohlekraftwerke mit optimierter Anlagentechnik.

Über das Stadtgebiet von Bergheim verteilen sich mehrere Seitenarme des Flusses Erft, das ehemals sumpfige Land wurde so entwässert. Die Innenstadt Bergheims hat sehenswerte historische Häuser zu bieten wie ein Giebelhaus aus dem Jahr 1542, an dessen Seitenwänden sich noch Schießscharten erkennen lassen. Im "Roten Haus" aus den Anfängen des 17.Jahrhunderts lockt eine gemütliche Weinstube im Erdgeschoss, im Vorgängerbau der ehemaligen Posthalterei aus dem 15.Jahrhundert haben bereits Albrecht Dürer und Kaiser Karl V. Obdach gefunden. Unweit davon steht die Georgskapelle aus dem Jahr 1420.

Das mächtige Aachener Tor schützte ab etwa 1300 die Stadt Bergheim und die Fernhandelsstraße Köln – Aachen, es dient als Wahrzeichen der Stadt Bergheim. Zwischen dem Aachener und dem einstigen Kölner Tor, symbolisiert durch eine vier Meter hohe Holzskulptur, verläuft die Fußgängerzone, die zahlreiche Skulpturen und Brunnen beleben. Im alten Ortsteil Bergheimerdorf belegt die imposante steinerne katholische Pfarrkirche St. Remigius aus dem Jahr 1175 den Kirchberg über der Erftniederung.

Gartenplanung Bergheim Nordrhein-Westfalen

Gartengestaltung Bergheim: Gartenbau / Gartenpflege