Ein verwilderter Garten ist ein großes Vergnügen für Naturliebhaber. Das Schnittgut bietet aufgehäuft eine Heimat für Tiere wie den Igel oder auch Eidechsen. In naturbelassenen Gärten finden auch Vögel geeignetere Nistplätze, inklusive Material für den Nestbau. Auch die richtigen Pflanzen locken viele verschiedene Insekten an, die gerne in einem Insektenhotel leben.

Gartenbau Bocholt Nordrhein-Westfalen

Gartenbauer Bocholt Nordrhein-Westfalen

Gartengestaltung Bocholt: Vergnügen für Naturliebhaber

Die richtigen Pflanzen für Insekten sind verschiedene Arten von Schmetterlingsflieder, aber auch allerlei Obstsorten. Wildblumen, die in Europa heimisch sind wie Mohn oder Kornblumen, locken außerdem viele Insekten und werden gerne als Nahrungsquelle angeflogen. Bei einem Tag im Garten lassen sich so viele verschiedene Flügeltiere beobachten. Viele Pflanzen bieten außerdem gleichzeitig ein Zuhause, der bunt schillernde Rosenkäfer lebt zum Beispiel gerne in Pfingstrosen.

Gartengestaltung Bocholt Nordrhein-Westfalen

Gartenbau und Gartenpflege Bocholt

Trink- und Speisemöglichkeiten sind außerdem wichtig. Ist im Garten ein kleiner Teich vorhanden, sollte auf eine Ein- beziehungsweise Ausstiegshilfe für Igel und andere Kleintiere geachtet werden, da diese sonst eventuell ertrinken. Aber auch Vogeltränken sind wichtig. Sie sind nicht nur für Vögel, sondern auch für Insekten eine wichtige Wasserquelle. Futterspender machen sich besonders gut in Bäumen, da diese hier einfach angeflogen werden können.

Garten Bocholt Nordrhein-Westfalen

Gartenpflege Bocholt Nordrhein-Westfalen

Die Region Bocholt

Bocholt zählt politisch und kulturhistorisch zum Münsterland, liegt jedoch schon im Niederrheinischen Tiefland an der Grenze zu den Niederlanden. Die Stadt an der Aa ist eine Industrie- und Einkaufsstadt, insbesondere auch für das Nachbarland.

Die Nähe zu den Niederlanden lässt sich unschwer auch am Alten Rathaus von Bocholt ausmachen. Den 1624 fertiggestellten Renaissancebau schmückt ein fein gestalteter Zwerchgiebel mit Darstellung des Stadtpatrons St. Georg. Die imposante St. Georg-Kirche mit dem eindrucksvollen kupfernen Turmhelm wurde nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg in ihrer gotischen Form wiederaufgebaut. In der Schatzkammer ist unter anderem das erhaltene Gabelkreuz aus dem 14. Jahrhundert zu sehen.

Eine hübsche Villa in Neo-Renaissance beherbergt das Kunsthaus als Ort zeitgenössischer Kunstausstellungen. Die Museumsfabrik des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Bocholt zeigt eine münsterländische Weberei aus der Zeit der Jahrhundertwende, das Handwerksmuseum an der Köcherstraße stellt 22 verschiedene Handwerksberufe mit Arbeitswerkzeugen und Arbeiten vor.

Im Stadtteil Barlow kann der ehemalige Rittersitz Schloss Diepenbrock von außen besichtigt werden. Die heutige Ansicht mit Walmdach und Rundtürmen entstand zwischen dem 15. und dem 17. Jahrhundert. Im herrlichen Schlosspark gedeihen außergewöhnliche und seltene Bäume.

Gartenplanung Bocholt Nordrhein-Westfalen

Gartengestaltung Bocholt: Gartenbau / Gartenpflege